Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Benzin Rasenmäher – ein gepflegter Rasen mit wenig Aufwand

Benzin RasenmäherDer Rasen in Ihrem Garten ist wie ein Aushängeschild. Schön gepflegt sollte er sein, wenn Sie nicht sogar einen akkurat gestutzten Rasen bevorzugen. Es kommt natürlich auf die Pflege an, doch auch auf den richtigen Rasenmäher. Manche Modelle reißen mehr an dem Gras, als dass sie es ordentlich abschneiden. Neben dem Rasenmäher Benzin könnte für Sie auch noch ein Benzin Vertikutierer interessant sein, um den Rasen richtig zu belüften. Im Zweifel kaufen Sie ein Kombigerät. Doch bevor Sie sich einen Benzin Rasenmäher kaufen, sollten Sie einen Benzin Rasenmäher Vergleich machen um Ihren persönlichen Benzin Rasenmäher Testsieger zu finden. Lesen Sie hier, worauf es beim Benzin Rasenmäher kaufen ankommt.

Benzin Rasenmäher Test 2019 / 2020

Benzin Rasenmäher Test – der Motor und andere Kriterien

Benzin RasenmäherDer Motor ist das Herzstück Ihres Benzin Rasenmähers und somit sehr wichtig. Er muss leistungsstark sein. Sie haben Die Wahl zwischen 4 PS oder aber auch nur 2 PS. Da aber immer mehr ein Augenmerk auf die Umwelt gelegt wird, sollten Sie hier aber nicht am Verbrauch festhalten, da neuere Modelle ohnehin schon relativ wenig verbrauchen.

» Mehr Informationen

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl des Motors, die Größe Ihrer Rasenfläche und der Schnittbreite. Eine Schnittbreite zwischen 40 cm und 46 cm ist der Standard und für normale und kleine Gärten absolut ausreichend. Gehen Sie von einer ebenen Rasenfläche mit etwa 200 qm aus, brauchen Sie keinen leistungsstarken Rasenmäher Benzin. Würden Sie hier einen Benzinrasenmäher mit Antrieb und knapp 4 PS wählen, wäre das richtige Geldverschwendung.

Sollten Sie aber einen Garten in Hanglage besitzen und ist dieser zusätzlich auch noch recht uneben, so brauchen Sie auch Leistung. Ein Benzinrasenmäher mit Radantrieb würde Ihnen hier zudem die Arbeit beim Mähen auf dem Hang erleichtern.

Ganz nebenbei gilt auch ein Augenmerk auf den Fangsack zu haben. Kaufen Sie keinen Benzin Rasenmäher ohne Fangsack, da Sie dann am Ende alles mit dem Rechen aufhäufen müssten. Der Fangsack sollte zur Größe Ihres Rasens passen. Ein zu kleiner Fangsack für einen großen Rasen macht wenig Sinn, da Sie in diesem Fall häufig entleeren müssen. Das hält furchtbar auf und bedeutet für Sie auch noch Laufwege zum Komposter. Lassen Sie sich am besten im Fachhandel beraten, welches Volumen für Ihre Rasengröße ratsam ist.

Doch neben dem Motor gibt es noch ein paar andere Dinge bei Ihrem Benzin Rasenmäher Test zu bedenken.

Benzin Rasenmäher-Kriterien Erklärung
Motortyp Ein 4-Takt-Motor ist die beste Wahl beim Motor Rasenmäher. Er läuft ruhig und Sie können normales Benzin verwenden. Je nach PS-Leistung ist er auch noch sehr leistungsstark und verfügt über eine gute Mähleistung.
Startvorgang Ein E-Starter ist die leichteste Art den Motor Rasenmäher zu starten. Bei manchen Modellen müssen Sie auch an einem Seilzug ziehen, damit der Anlasser betätigt wird. Diese erfordern Kraft und sind gerade für ältere Menschen etwas schwierig zu bedienen. Wählen Sie deshalb lieber einen Benzinrasenmäher mit Elektrostart.
Radantrieb Ein Benzinrasenmäher mit Antrieb arbeitet für Sie. Der Benzinrasenmäher mit Radantrieb zieht sich beim Mähen langsam nach vorne, weshalb Sie weniger Kraftaufwand haben. Es gibt sogar Modelle mit einstellbarer Radgeschwindigkeit zwischen 3 und 4,5 km/h. Modelle ohne Antrieb müssen Sie aus eigener Kraft anschieben. Das ist bei großen Rasenflächen zum Teil harte Arbeit.
 

Betriebsstoff

 

Der 4-Takt-Motor wird mit bleifreiem Super Benzin oder E10 betrieben. Kaufen Sie dagegen nur einen Rasenmäher mit einem 2-Takt-Motor müssen Sie das Benzin mischen, was mehr Aufwand bedeutet und bei einem Mischfehler sogar einen Motorschaden.
Motoröl In der Regel wird ein Universal-Öl W30 verwendet. Dieses muss von Zeit zu Zeit auch gewechselt werden und sorgt dafür, dass der Motor genug Schmierung hat.
Lautstärke Manche Benzin Rasenmäher aber auch Benzin Vertikutierer und Benzin Rasentrimmer sind sehr laut. Das stört die Nachbarn und schadet Ihrem Gehör. Achten Sie darauf, dass der Rasenmäher nicht mehr als 90 Dezibel misst. Möchten Sie ein Modell das wirklich leise ist, müssten Sie auf einen Elektro oder Akku Rasenmäher ausweichen.

Tipp: Auch wenn es noch keine Katalysator-Pflicht für Benzin Rasenmäher gibt, so kaufen Sie ein Modell, das über einen Katalysator verfügt. Dieser senkt den Schadstoffaustoß und ist somit besser für die Umwelt und auch für Sie, da Sie beim Mähen die Abgase einatmen.

Benzin Rasenmäher Test – Kombigeräte

Wollen Sie Ihren Rasen richtig pflegen, so benötigen Sie nicht nur einen Benzinrasenmäher mit Elektrostart, sondern auch einen Benzin Rasentrimmer, einen Vertikutierer und vielleicht sogar einen Mulcher. Dies ist nicht nur eine Frage des Platzes, sondern auch des Geldes. Damit Sie nicht so viele Einzelgeräte benötigen, kaufen Sie einen Benzin Rasenmäher, der über mehrere Funktionen verfügt. Diese gibt es in den verschiedensten Ausstattungsvariationen. So könnte ein Benzinrasenmäher mit Mulchfunktion für Sie interessant sein. Dieser zerkleinert das Gras gleich und arbeitet es in den Rasen ein.

» Mehr Informationen

Die Benzinrasenmäher mit Mulchfunktion und anderen Varianten sind zum Teil sehr teuer. Sie könnten hier aber auch nach gebraucht Modellen Ausschau halten. Mit einem Honda Rasenmäher wie dem Honda GCY 160 zum Beispiel, machen Sie nichts falsch.

Hersteller für Benzin Rasenmäher

Natürlich finden Sie bei OBI, Hornbach, Bauhaus oder Hagebau noch viel mehr Geräte für den Garten von namhaften Herstellern. Ob Benzin Heckenschere, einen Rasenmäher Honda GCV 190 oder Honda GCV 160 und viele andere Dinge. Es lohnt sich deshalb vor dem Einkauf ein wenig zu stöbern.

Vor- und Nachteile eines Benzin Rasenmähers

  • große Auswahl
  • leichtes Arbeiten
  • günstig im Preis
  • benötigen regelmäßige Wartungen

Benzin Rasenmäher kaufen

Fällt Ihre Wahl auf einen Honda Rasenmäher oder ein anderes Modell? Dann schauen Sie doch, welcher Benzin Rasenmäher Testsieger auf diversen Internetseiten ist. Die besten Benzin Rasenmäher finden Sie auch bei Stiftung Warentest. Lesen Sie Testberichte, Erfahrungen und schauen Sie nach einer Empfehlung. Am Ende muss es Ihr bester Benzin Rasenmäher sein, den Sie kaufen. Sie haben sicherlich schon gesehen, dass der Preis durchaus auch sehr hoch sein kann, weshalb Sie sich ein Budget setzen sollten. Möchten Sie den Benzin Rasenmäher günstig kaufen, so schauen Sie auch in dem ein oder anderen Online Shop nach und machen Sie dort einen Preisvergleich. Vielleicht konnten Sie beim Benzin Rasenmäher Vergleich schon ein paar Benzin Rasenmäher günstig sehen. Es lohnt sich auch bei Aldi und Lidl zu schauen, denn dort gibt es meist im Frühjahr ein Angebot dafür.

» Mehr Informationen

Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,50 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen