Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Wartung und Reinigung von Heckenschere

Wolf-Garten HeckenscherenDamit Ihre Heckenschere lange funktionstüchtig bleibt und für Sie kein Sicherheitsrisiko darstellt, benötigt sie eine regelmäßige Wartung und Pflege. Die meisten Gärtner unterziehen ihre Geräte im Herbst einer großen Inspektion und Reinigung, damit diese im Frühjahr wieder einsatzbereit sind. Doch auch während des Gartenjahres kann es nicht schaden, diese Prozedur zu tätigen.

Die richtige Wartung

Wartung und Reinigung von HeckenschereGanz egal ob Sie eine große oder kleine Heckenschere haben, gelegentlich sollten Sie sich das Werkzeug ganz genau ansehen. So erkennen Sie gleich, ob die Schere schadhafte Stellen hat, ob sie repariert werden muss oder gar ganz ausgetauscht. Wenn Sie das regelmäßig machen, kostet Sie das nur wenig Zeit und Sie sind immer auf der sicheren Seite, dass Sie sich bei der Arbeit nicht plötzlich damit verletzen.

  • Sehen Sie sich die Griffe an. Sollte die Gummierung bereits Risse zeigen, reparieren Sie diese mit einem starken Klebeband. Diese Risse können dazu führen, dass der Gummigriff bei Arbeiten plötzlich abrutscht und Ihnen die Schere aus der Hand gleitet.
  • Sind die Vernietungen oder Schrauben, die die beiden Schneiden zusammenhalten noch fest? Sollte es sich um eine Vernietung handeln und ist diese schon sehr locker, müssen Sie die Schere notfalls gegen eine Neue austauschen. Verschraubungen können Sie bedenkenlos selbst wieder festziehen. In der Regel merken Sie es, wenn die Verbindungsstelle locker ist, da dann die Schneiden meist nicht mehr richtig schließen oder das Schnittergebnis unbefriedigend ist. Das Hauptproblem ist aber, dass sich die Verbindung bei der Arbeit ganz lösen kann. Hier drohen schlimme Schnittverletzungen. Sollten Sie merken, dass die Schere schwergängig ist, kann es daran liegen, dass Schmutz oder Rost die Verbindungsnieten blockieren. Hier kann ein Tropfen Öl wahre Wunder wirken.
  • Wie sehen die Schneideseiten Ihrer Heckenschere aus? Finden Sie dort schon viele Kanten, ist es an der Zeit die Schere zu schleifen. Sollten sich diese nicht mehr herausschleifen lassen, ist es Zeit für eine neue Schere. Im Grunde sind diese Stellen nicht gefährlich, erschweren Ihnen aber die Arbeit, da sie stumpf sind. Außerdem beschädigen diese stumpfen Stellen, das Gehölz. Für ein Gärtnerherz ist das eine schlimme Vorstellung, zumal die Hecke dadurch Schaden nimmt.
  • Verwenden Sie eine elektrische Heckenschere, sehen Sie sich das Kabel an. Sollte dieses eine Beschädigung aufweisen, ist das gefährlich und muss fachmännisch repariert werden. Besser wäre es die Heckenschere auszutauschen.
  • Wie sieht das Schneidewerkzeug aus? Befinden sich darin noch Reste von Holz oder Blätter? Das kann auch Dauer das Gerät schädigen und die Schneideleistung beeinträchtigen. Eine Reinigung kann hier helfen.
  • Lesen Sie sich grundsätzlich die Anleitung des Gerätes durch. Dort werden Sie auch Informationen zur richtigen Wartung des Gerätes finden.

Vor- und Nachteile der Wartung und Reinigung einer Heckenschere

  • geringeres Verletzungsrisiko
  • längere Haltbarkeit
  • sollte fachgerecht ausgeführt werden

Eine regelmäßige Reinigung ist Pflicht

Wie bei allen Gegenständen des Alltags ist auch bei Gartengeräten eine regelmäßige Reinigung sinnvoll. Damit der Arbeitsaufwand nicht zu groß ist und sich keine Korrosion an der Heckenschere bildet, ist es ratsam die Reinigung nach jeder Benutzung durchzuführen. Sie benötigen dafür nicht viel und es geht auch ganz schnell.

Tipp Hinweise
Wartung- und Pflege
  • Schleifen Sie die Schneiden von Zeit zu Zeit. So verhindern Sie Beschädigungen an der Schneide, die entstehen können, wenn die Schere zu stumpf ist.
  • Ein Tropfen Öl in die Vernietung der Schere sorgt dafür, dass diese immer leichtgängig ist. Auch verhindert das Öl ein Rosten an dieser Stelle, da Sie Ihr Arbeitsgerät leider an diese Stelle nicht abtrocknen können.
Reinigung
  • Elektrische Heckenscheren benötigen ebenfalls eine gründliche Reinigung und Pflege. Entfernen Sie nach jedem Schnitt Schmutz aus dem Schneidewerkzeug.
  • Nehmen Sie ein feuchtes Tuch und wischen Sie über die Schneiden der Heckenschere und gegebenenfalls auch über andere schmutzige Stellen. Damit die Schere nicht zu rosten beginnt, trocknen Sie diese nach dem Reinigen gut ab.

Tipp! Kümmern Sie sich um Ihre Gartengeräte stets mit Sorgsamkeit. Dann werden Sie lange Zeit keinen Ersatz benötigen und Ihre Sicherheit ist auch nicht in Gefahr.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (24 Bewertungen, Durchschnitt: 3,88 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen