Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Sicherheit bei Heckenscheren

Stihl HeckenscherenEhe Sie eine Heckenschere in Betrieb nehmen, sollten Sie sicherstellen, dass alle Sicherheitshinweise beachtet wurden. Auch ehe Sie die Heckenschere reinigen, sind gewisse Maßnahmen notwendig. In diesem Ratgeber klären wir Sie über das Thema Sicherheit bei Heckenscheren auf und verraten Ihnen, wie Sie sich bei der Vorbereitung, Durchführung und Reinigung schützen.

Die richtige Vorbereitung

Sicherheit bei HeckenscherenVor dem ersten Betrieb der Heckenschere ist das Lesen der Gebrauchsanweisung wichtig. Zwar erklären sich die Funktionen quasi von alleine, doch hierbei geht es eher um den Sicherheitsaspekt. Ein Nichtbeachten der Anleitung kann Ihr Leben und das Leben anderer in Gefahr bringen, daher sollten Sie die Anweisungen nicht unterschätzen.

Heckenschere ausschalten

Egal ob Sie die Heckenschere warten, pflegen oder reinigen wollen – vergewissern Sie sich stets, dass das Gerät vollständig ausgeschaltet ist. Da das Gerät scharfe Werkzeuge besitzt und zudem eine sehr hohe Messergeschwindigkeit, ist es wichtig, dass Sie diesbezüglich oberste Vorsicht walten lassen.

Wenn Sie die Heckenschere über eine kurze Strecke transportieren wollen, dann tragen Sie das Gerät immer am Griff und halten Sie das Schneidemesser nach hinten. Achten Sie hierbei auch auf heiße Maschinenteile. Vor allem beim Getriebegehäuse und bei der Schalldämpferoberfläche besteht eine Verbrennungsgefahr. Wenn Sie eine Benzin-Heckenschere besitzen, achten Sie außerdem darauf, diese von offenem Feuer fernzuhalten, da Benzin sehr leicht entzündbar ist.

Handschuhe tragen

Zwar gibt es keine Pflicht, bei der Arbeit mit einer Heckenschere Handschuhe zu tragen, doch Hersteller (und auch wir) raten dringend dazu. Das Unfallrisiko durch Schnittverletzungen wird durch das Tragen von Handschuhen verringert, daher sollten Sie diese Möglichkeit der Sicherheit nicht außer Acht lassen.

Ohrenschutz tragen

Nicht nur der Schutz der Hände ist wichtig bei der Handhabung mit einer Heckenschere. Auch einen Ohrschutz sollten Sie tragen. Zwar sind Akku-Heckenscheren leiser als ein Modell mit Benzin oder Elektro-Betrieb – doch auch das Akku-Modell kommt auf eine Geräuschhöhe von etwa 80 Dezibel. Belasten Sie Ihre Ohren längere Zeit mit diesen Geräuschen, so kann dies Schädigungen nach sich ziehen.

Tragen Sie daher einen Ohrschutz oder kombinieren Sie diesen Schutz mit dem Kopf- und Gesichtsschutz. Hierfür werden von einigen Firmen spezielle Kombi-Modelle angeboten, die auch als Forsthelm bekannt sind.

Schutzbrille tragen

Nicht nur die Ohren können Schäden erleiden, wenn Sie keinen Schutz tragen – auch die Augen sind sehr gefährdet. Tragen Sie daher in jedem Fall bei der Arbeit mit einer Heckenschere immer eine Schutzbrille! So sind Ihre Augen geschützt, wenn bei der Arbeit Ast-Teile oder andere Rest in Ihr Gesicht fliegen.

Die richtige Kleidung

Obwohl es beim Verwenden einer Heckenschere vorrangig darum geht, die Ohren und Augen bzw. das Gesicht zu schützen, so müssen Sie auch auf Ihre Kleidung achten. Hierbei geht es nicht darum, diese Kleidung zu schützen, sondern die Unfallgefahr zu vermeiden.

Achten Sie darauf, dass Sie

  • keinen Mantel
  • keinen Schal
  • keine Krawatte
  • keinen Schmuck

und andere Kleidungsstücke tragen, die sich im Gerät oder im Gestrüpp oder sonst wo verfangen können. Wenn Sie lange Haare haben, sollten Sie diese zusammenbinden. Achten Sie bei Ihren Schuhen darauf, dass sie rutschfest sind und ein fester Stand gewährleistet wird.

Körperteil Schutz
Augen Schutzbrille
Hände Handschuhe
Gehör Ohrschutz
restliche Körperteile passende, enganliegende Kleidung

Auf den Messerstopp achten

Fast alle modernen Akku-Heckenscheren bieten eine Funktion, mit der Sie die Sicherheit massiv erhöhen können. Sie sollten beim Kauf in jedem Fall darauf achten, dass diese Funktion geboten wird. Die Messerstopp-Funktion der Heckenschere sorgt dafür, dass das Gerät innerhalb kürzester Zeit (beispielsweise 0,5 Sekunden) ausgeschaltet wird. Nötig ist hierfür nur, dass Sie einen der beiden Schalter, die Sie beim Betrieb dauerhaft gedrückt halten müssen, nicht mehr gedrückt wird.

Achten Sie auf Ihre Umgebung

Wenn Sie mit der Heckenschere arbeiten, ist es nicht nur wichtig, dass Sie sich selbst schützen, sondern auch Ihre Umgebung. Lassen Sie beispielsweise Kinder nicht im Garten spielen und erst Recht nicht ohne Aufsicht, wenn Sie mit der Heckenschere hantieren.

Tipp! Dieser Ratschlag gilt auch für Tiere, die sich eventuell im Garten aufhalten. Sorgen Sie dafür, dass Katzen und Hunde nicht frei im Garten herumlaufen, wenn Sie mit aktivierter Heckenschere Gartenarbeiten vornehmen.

Speziell für Träger von Herzschrittmachern

Wenn Sie oder jemand in Ihrem Umfeld, der eine Heckenschere bedienen möchte, einen Herzschrittmacher tragen, kann ein Risiko nicht ausgeschlossen werden. Die Geräte-Zündanlage erzeugt bei einigen Modellen ein elektromagnetisches Feld. Dieses ist zwar nur sehr gering, aber ein Einfluss und damit Problem für Herzschrittmacher kann nicht ausgeschlossen werden.

Vor- und Nachteile der Beachtung unserer Tipps zum sicheren Umgang mit einer Heckenschere

  • leicht umsetzbar
  • geringes Verletzungsrisiko
  • Schutzausrüstung erforderlich

Weitere Sicherheitshinweise

Auch unter Drogen, Alkoholeinfluss oder nach der Einnahme von Medikamenten sollten Sie nicht mit der Heckenschere arbeiten. Achten Sie außerdem darauf, dass Sie die Heckenschere nur für jene Einsatzzwecke verwenden, für die sie gedacht ist. Es ist zudem wichtig, dass das Gerät nicht verändert wird, da auf diese Weise die Sicherheit der Heckenschere gefährdet werden kann.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Bewertungen, Durchschnitt: 4,10 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen