Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Richtige Pflege von Hecken

Ryobi HeckenscherenWahrscheinlich ist Ihre Hecke mehr als nur ein schönes Dekoelement in Ihrem Garten. Sie bietet Ihnen auch Schutz vor unliebsamen Einblicken, neugieriger Nachbarn oder Fußgänger. Damit Sie auch ungestört im Garten sitzen können, sollte die Hecke möglichst dicht sein. Alleine das, erreichen Sie aber nur mit der richtigen Pflege. Es ist nicht schwer eine Hecke zu pflegen, denn die meisten Arten sind sehr pflegeleicht und stellen kaum Ansprüche.

Keine Angst vor der Pflege

Richtige Pflege von HeckenBevor es mit der Pflege Ihrer Hecke losgeht, sollten Sie an das Pflanzen dieser denken. Damit Sie ihr schon einen guten Start in Ihrem Garten geben, ist es wichtig, zu wissen, welche Bodenart das Gewächs benötigt. Nur so kann sie gut Wurzeln schlagen und gleich von Beginn an zu einer starken Pflanze heranwachsen.

Sollte Ihre Hecke bereits große sein, widmen Sie Ihre Zeit dem Schnitt und hier kann ein Laie auch viel falsch machen.

  • Bevor Sie sich voller Elan mit der Heckenschere auf Ihre Hecke stürzen, bedenken Sie eine wichtige Sache: Von März bis Ende September gibt es ein deutschlandweites Verbot der Hecke einen Radikalschnitt zu verpassen. In dieser Zeit nisten auch Vögel in dem Gehölz und diese gilt es zu schützen. Gegen einen kleinen Formschnitt hat aber niemand etwas einzuwenden.
  • Den Radikalschnitt, das heißt, das richtige Stutzen der Hecke erledigen Sie am Besten im Februar und im Oktober oder November. Gerade zur kalten Jahreszeit haben Sie den Vorteil, dass das Geäst noch nicht in vollem Saft steht und sich somit viel leichter schneiden lässt. Vor allen Dingen aber ist es der Zeitraum, in dem Sie die Vögel nicht stören. Setzen Sie für den Schnitt die Heckenschere oben an und ziehen Sie in einer geraden Linie über die Hecke. Das machen Sie so lange von links nach rechts und wieder zurück, bis die Hecke die von Ihnen gewünschte Höhe hat.
  • Damit der Wucht nach unten hin nicht zu bauchig wird, sollten Sie mit der Heckenschere auch von oben nach unten und von unten nach oben schneiden. Hier ist allerdings ein wenig Augenmaß gefordert, damit das Ergebnis auch gleichmäßig wird.
  • Während des Jahres erledigen Sie nur von Zeit zu Zeit einen Formschnitt, wenn Sie merken, dass vereinzelt Äste aus dem Gesamtbild treiben. Dieser Schnitt lässt sich zur Not auch ganz schnell mit einer Handheckenschere bewältigen.
  • Egal welchen Schnitt Sie tätigen, denken Sie daran, dass das nicht bei praller Sonne passiert. Die frischen Schnittstellen sind wie Wunden für die Pflanze und diese können auch einen Sonnenbrand bekommen.
  • Denken Sie im Sommer daran, dass Ihre Hecke Wasser benötigt. Wie viel hängt von der Pflanzenart ab. Gießen Sie immer in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden, wenn die Sonne nicht mehr direkt auf die Pflanze scheint. Wichtig ist, dass Sie den Wasserstrahl auch auf die Erde richten, damit die Wurzeln ausreichend Flüssigkeit erhalten.
  • Haben Sie sich für ein anspruchsvolles Gewächs entschieden, ist ein gelegentliches Düngen nicht schlecht. Welche Art von Dünger und wie viel hängt aber eben von der Art der Pflanze ab.

Vor- und Nachteile der richtigen Pflege einer Hecke

  • Schutz vor neugierigen Blicken
  • ein echter Blickfang
  • Figuren können eingeschnitten werden
  • darf nicht immer geschnitten werden

So finden Sie das passende Schneidewerkzeug

Sie sehen, die Pflege ist ganz einfach und nimmt nur während des Radikalschnitts viel Zeit in Anspruch. Damit Sie diese Tätigkeit erledigen können, brauche Sie das richtige Werkzeug und auch hier kann man sich schnell verkaufen.

Tipp Hinweise
Preis Schauen Sie einmal ausnahmsweise nicht auf den Preis. Eine gute elektrische Heckenschere hat ihren Preis, dafür wird sie aber auch lange von Nutzen sein.
Länge des Schneideblatts Die Länge des Schneideblattes ist ebenfalls entscheidend. Ideal ist eine Länge, die über die ganze Breite der Hecke geht. So haben Sie mit nur einem Schnitt die Arbeit erledigt. Sollte das Schneideblatt zu kurz sein, müssen Sie die Hecke von beiden Seiten schneiden, was nicht nur Zeit kostet, sondern auch zu einem ungleichmäßigem Schnitt führen kann.
Stromversorgung Eine elektrische Heckenschere benötigt Strom. Sie sollte also ein langes Kabel haben. Leider ist das Kabel aber auch das Problem, denn schnell ist es auch einmal im Weg und Sie schneiden versehentlich hinein. Das kann gefährlich sein. Es gibt auch Modelle, die mit Benzin oder einem Akku betrieben werden. Diese sind die wesentlich sichere Variante.
Handhabung Für den kleinen Formschnitt zwischendurch können Sie auch sehr gut eine Handschere verwenden. Probieren Sie ein paar Modelle aus, denn sie sollte gut in der Hand liegen und auch nicht zu schwer sein.

Tipp! Mit etwas Liebe und Pflege wird Ihre Hecke prächtig gedeihen und zu einer stattlichen und dichten Pflanze heranwachsen. Spätestens, wenn sie voller Blätter ist und einfach nur schön aussieht, werden Sie merken, dass sich die Arbeit gelohnt hat.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (35 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen