Datenschutzbestimmung Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

So schneiden Sie Ihre Hecke richtig

Stihl HeckenscherenEine schöne kräftige Hecke bietet Schutz vor neugierigen Blicken und ist eine Zierde für den Garten. Damit das so ist, muss die Hecke aber auch gut gepflegt werden, dazu gehört das richtige Schneiden dieser. Es gibt ein paar Dinge zu berücksichtigen und am Anfang mag das Schneiden etwas ungewöhnt sein. Haben Sie aber den Dreh raus, werden Sie schöne Ergebnisse erzielen und die Hecke wird ein dichtes Blatt- oder Nadelwerk bekommen.

Nicht alle Hecken sind gleich

So schneiden Sie Ihre Hecke richtigDass es verschiedene Heckenpflanzen gibt, ist Ihnen sicherlich schon aufgefallen. Ein Hobbygärtner sollte dies berücksichtigen, denn alle Pflanzen haben auch unterschiedliche Bedürfnisse. So haben manche im Frühjahr ihre Blütezeit, andere dagegen im Herbst. Alleine dieser Faktor entscheidet über die beste Zeit des Schnittes.

  • Im Zeitraum von März bis September ist es deutschlandweit gesetzlich geregelt, dass Hecken keinen Rückschnitt erfahren dürfen. In dieser Zeit nisten Vögel im Geäst und diese dürfen weder gestört noch gefährdet werden. Das ist aber auch nicht weiter bedenklich, denn in dieser Zeit würde die Pflanze auch in vollem Grün stehen, was einen Rückschnitt erschweren würde. Kleine Schönheitsschnitte dürfen Sie aber ohne Bedenken erledigen.
  • Erkundigen Sie sich, welche Pflanze Sie als Heckenpflanze gewählt haben und wann die Blütezeit ist. Während der Blütezeit sollte die Pflanze nicht beschnitten werden.
  • Die ideale Zeit für den Rückschnitt ist der Februar oder der November. Zu dieser Zeit ist die Pflanze in Ihrer Winterruhe und die Äste lassen sich viel leichter schneiden.
  • Schneiden Sie kurz vor der Blüte oder bevor die ersten grünen Blätter kommen. Sie sehen dann besser, welche Äste wirklich weg müssen. Außerdem ist eine frisch geschnittene Hecke nicht sehr schön anzusehen, die Blätter ändern das aber ganz schnell.
  • In der Regel kommt eine Hecke mit einem Schnitt pro Jahr aus. Haben Sie aber eine Formschnitthecke, sollten Sie mehrmals Ihr Heckenscheren-Modell zur Hand nehmen. Hier gilt das Motto: Je öfter geschnitten, umso dichter wird die Hecke. Natürlich sieht sie dann auch wesentlich schöner aus.

Vor- und Nachteile des Schneidens einer Hecke

  • gepflegtes Erscheinungsbild
  • kann auch in Form geschnitten werden
  • sollte nur jährlich verschnitten werden

Kurzzusammenfassung zum Heckenschnitt

Tipp Hinweise
jährlich schneiden
  • Der Frühjahrsschnitt regt den Austrieb der Hecke an, der Sommerschnitt hält sie in Form. Deshalb machen Sie sich zum Jahresbeginn die Arbeit und Sie werden über das Jahr mit einer schönen dichten Hecke belohnt.
  • Eine frei wachsende Hecke ist zufrieden, wenn sie einmal im Jahr geschnitten wird. Sollte keine Zeit dafür sein, ist es auch nicht schlimm, wenn sie erst im nächsten Jahr geschnitten wird.
regelmäßig schneiden
  • Zwar können Sie Ihre Hecke auch mehrmals im Jahr schneiden, doch macht das wenig Sinn. Bei Formhecken ist es zu empfehlen, bei allen anderen können Sie sich diese Arbeit aber sparen.

Damit Ihre Hecke den Schnitt gut übersteht, sollten Sie diese nie in der prallen Sonne schneiden. Auch eine Hecke kann einen Sonnenbrand bekommen. Denken Sie daran, niemals eine kranke oder von Schädlingen befallene Pflanze zu schneiden. Diese ist geschwächt und über die frischen Schnittstellen der Äste, können Keime in die Pflanze eindringen und sie zerstören.

Tipp! Und bevor Sie sich jetzt an die Arbeit machen, checken Sie Ihr Werkzeug. Es sollte scharf sein und natürlich auch ohne Defekt, damit Ihre Sicherheit nicht in Gefahr ist.

Konnten wir Ihnen weiterhelfen? Dann bewerten Sie uns bitte:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Bewertungen, Durchschnitt: 4,70 von 5)
Loading...

Neuen Kommentar verfassen